Aktuell

Amore Store – Italienische Spezialitäten

Amore Store – wieder mal so eine Geschichte, die das Leben schreibt. Da ist Kerstin Finger, blitzgescheit, klarsichtig und redegewandt, eine Frau, die um ihre Ausstrahlung weiß.

Amore Store – wieder mal so eine Geschichte, die das Leben schreibt. Da ist Kerstin Finger, blitzgescheit, klarsichtig und redegewandt, eine Frau, die um ihre Ausstrahlung weiß. Sie wächst am Stadtrand von Frankfurt auf, Mülheim am Main, sie ist künstlerisch begabt, beginnt in Darmstadt ein Architekturstudium, wechselt aber nach vier Semester. Grafikdesign, Abschluss nach neun Semestern. Sie hätte in Frankfurt Karriere machen können, aber sie geht nach Berlin, in ein Haifischbecken, was ihre Branche betrifft. Doch Kerstin Finger ist ideenreich und versiert genug, um sich durchzusetzen, arbeitet für das Deutsche Theater, die Alte Oper, den Gestalten Verlag. Irgendwann allerdings fehlt ihr ein Gefühl, das sie immer voranbrachte, das der Zufriedenheit. Sie sitzt auf dem Ladentisch ihres Geschäfts in Neukölln und lächelt. Sie merkt wohl, dass wir nicht ganz mitkommen.Amore Store Produkte
So viel Erfolg und dennoch Frust? „Ja“, sagt sie, „vielleicht ist das schwer zu verstehen, aber es war einfach nicht mehr befriedigend.“ Sie überlegt einen langen Moment und fügt dann hinzu: „Ich habe zunehmend die Sinnlichkeit vermisst.“ Im Sommer 2015 ein Familienurlaub in Italien. Und so ein Bauchgefühl: „Ich mache etwas mit Italien, mit den tollen Lebensmitteln, die es in diesem Land gibt.“ Die fixe Idee lässt sie nicht mehr los.

Noch unter der südlichen Sonne beschließt sie, in Berlin ein Geschäft zu eröffnen. Amore Store soll es heißen. „Das Sinnliche daran?“ Kerstin Fingers Antwort kommt prompt: „Ich kann auswählen, ich kann entscheiden, und Essen ist eben sinnlich.“ Warnungen gibt es viele, doch die Entscheidung ist gefallen. Mit hessischer Hartnäckigkeit macht sich die 37-Jährige ans Werk. Eröffnung ist Ende November 2015. Amore Store, der Lieblingslebensmittelladen.

Die Schrift blieb. Erinnerung an längst vergangene Zeiten, als Regen- und Sonnenschirme noch keine Billigaccessoires waren und sogar repariert wurden. Nun leuchtet rot im Schaufenster eine neue Schrift und mancher Passant vermutet auf den ersten Blick etwas anderes als das, was es tatsächlich ist. Der zweite Blick allerdings schafft Klarheit.

Käuflich sind im Amore Store nur Lebensmittel, italienische Manufakturprodukte, vieles gibt es selbst in Florenz, Mailand oder Neapel nicht an jeder Ecke und schon gar nicht beim Discounter. Pasta zum Beispiel. Natürlich nicht irgendeine, sondern Faella. „Faelle ist in der Lebensmittelbranche so etwas wie Ferrari im Automobilsektor“, wagt Kerstin Finger einen Vergleich. Hergestellt wird die Nobel-Nudel in Gragnano, einem Ort in Kampanien, in Sichtweite des Vesuv.

Das Geheimnis im kleinen, feinen Pastificio Faella heißt Langsamkeit – Langsamkeit beim Mischen des Hartweizenmehls mit Bergquellwasser, Langsamkeit bei der Formung des Teigs im Bronzesieb, Langsamkeit bei der Trocknung. Während Industrienudeln bei über 100 Grad Celsius getrocknet werden, liegt bei Faella die Temperatur in der Trockenkammer maximal bei 48 Grad. MenschenDie Manufaktur produziert im Jahr rund 300 Tonnen, eine Menge, die Weltmarktführer Barilla locker in einer Stunde presst und trocknet. „Was den Geschmack betrifft, liegen zwischen beiden aber Welten“, so Kerstin Finger, „weshalb sonst sollten so viele Sterneköche nichts anderes als Faella für ihre Pastagerichte benutzen?“
Die 37-Jährige liebt solche Botschaften und Geschichten und sie erzählt sie gerne weiter. Und sie liebt Kunden, die Zeit haben, zuhören, Fragen stellen. Weshalb eigentlich keine deutschen Produkte? Kerstin Finger erzählt über Italien, das Land, das sie liebt. „Regionalität, gut und schön,“ sagt sie, „aber mir ist die emotionale Nähe wichtiger.“Amore Store Laden

Wer sich also Italien in die Küche holen will, ist im Amore Store von Kerstin Finger goldrichtig. Neben den verschiedenen Pastasorten von Faella offeriert die engagierte Händlerin weitere Qualitätsprodukte: die mild gerösteten Arabica-Kaffees von Giovanni Erbisti aus Verona etwa, ein geschmeidiges Olivenöl aus Apulien (hier wäre vielleicht ein kräftigeres Toskana-Öl noch eine gute Ergänzung), Schokolade aus Modica, Nougat aus Asti, Radicchiopaste aus dem Veneto, die winzigen Fregola-Nudeln aus Sardinien, San-Marzano-Tomaten, die im eigenen Püree konserviert sind, Polenta bianca, Pane carasau.
Dazu eine kleine Auswahl an Küchenwerkzeugen, Kochbüchern und ein paar Dinge, die aus dem Rahmen fallen: handgefertigte sardische Herrenmützen und eine ganze Kollektion feiner bunter Socken. „Die haben auch ihre Geschichte“, so Kerstin Finger, deren Store Amore sein Genussversprechen in jeder Hinsicht hält.

 

Amore Store

Sanderstraße 12
12047 Berlin
Tel. 0177 7378220
www.amorestore.de

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GenussNetzwerk.com bündelt Genuss und Genießer in einem einzigartigen Netzwerk. GenussNetzwerk.com ist das Portal für und von Köchen, Restaurants, Hotels, Snackbars, Cafés, Streetfood-Artisten, Sommeliers, Patissiers, Chocolatiers, Obstgärtnern, Gemüsebauern, Winzern, Brauern, Bäcker, Schnapsbrennern, Metzger, Gewürzmanufakturen, Konditoren und Käsemachern. Ebenso dazu gehören Messerhersteller, Kochbekleidungsdesigner, Kochgeräteanbieter, Küchenausstatter oder Gastro-Eventmacher. GenussNetzwerk.com ist Community und Fachkompetenz für Essen, Trinken und Lebensart. GenussNetwerk.com ist ein Projekt des Bild Art Media Verlags und profitiert damit von jahrelanger Lebensmittel- und Gastroerfahrung.

Genussmagazin GARCON hier kostenlos lesen

Magazin GARCON - Essen, Trinken, Lebensart Nr. 49
""
1
GenussNetzwerk Newsletter
Name
Previous
Next

Copyright © 2016 GenussNetzwerk. powered by ErfolgsSysteme

To Top